PORTFOLIO KURZERHAND ERWEITERT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Schleusengeländer können Unfälle im Bereich der Paletten- oder Warenaufgabe auf ein Podest oder eine Bedienbühne verhindern. Seit Dezember 2019 fertigt Müller & Sohn entsprechende Schleusengeländer mit dem Produktnamen „HyGates“, die selbst strengsten hygienischen Anforderungen gerecht werden.

Schnelle Anpassungen auf Entwicklungen und die dazu erforderliche Flexibilität sind wesentliche Erfolgsfaktoren der deutschen Wirtschaft. Ein gutes Beispiel, wie diese beiden Parameter auf der Unternehmensebene abgebildet werden, hat Müller & Sohn in den zurückliegenden Monaten abgeliefert. Im Fertigungsbereich steht Sebastian Zimmer vor einem soeben fertiggestellten HyGate. „Wir liefern dieses Schleusengeländer in die USA“, berichtet der 30-Jährige nüchtern. „In Corona-Zeiten ist das nicht ganz einfach, aber wir haben alle erforderlichen Sondergenehmigungen beisammen, um das Schleusengeländer auszuliefern.“

Schnelle Anpassungen auf Entwicklungen und die dazu erforderliche Flexibilität sind wesentliche Erfolgsfaktoren der deutschen Wirtschaft. Ein gutes Beispiel, wie diese beiden Parameter auf der Unternehmensebene abgebildet werden, hat Müller & Sohn in den zurückliegenden Monaten abgeliefert. Im Fertigungsbereich steht Sebastian Zimmer vor einem soeben fertiggestellten HyGate. „Wir liefern dieses Schleusengeländer in die USA“, berichtet der 30-Jährige nüchtern. „In Corona-Zeiten ist das nicht ganz einfach, aber wir haben alle erforderlichen Sondergenehmigungen beisammen, um das Schleusengeländer auszuliefern.“ Allein die Tatsache, dass es in diesen Zeiten gelingen kann, die montagefertigen Bauteile eines HyGates von Kall aus um die Welt zu schicken, gleicht einem Parforceritt. Mit Hartnäckigkeit, Ideenreichtum und Erfahrung gelingt es immer wieder, Dinge auch unter schwersten Bedingungen zu realisieren. Dass das Schleusengeländer überhaupt auf die Reise geht, ist aber auf die Entschlusskraft und das unternehmerische Gespür der Stahlbauer aus der Eifel zurückzuführen. „Als Full-Service-Partner für Bedienbühnen, Podeste und Maschinenunterkonstruktionen haben wir bis zum letzten Quartal 2019 noch gar keine Schleusengeländer gefertigt“, lächelt Zimmer
vielsagend. Der Projektmanager weiß, wovon er redet. Auf seinem Schreibtisch laufen viele Fäden des HyGates zusammen. Noch im zweiten Quartal 2019 hatte Müller & Sohn Schleusengeländer bei einem Zulieferunternehmen zugekauft. Da keine Schleusen mit den Hygienestandards der Lebensmittel- sowie der Pharmaindustrie erhältlich waren, strebten die Verantwortlichen eine neue Lösung an und entschieden kurzerhand, Entwicklung und Fertigung selbst zu übernehmen.

Ein Blick auf die Details verdeutlichte rasch, dass mit einer eigenen Fertigung durchaus Alleinstellungsmerkmale am Markt erzielt werden könnten. Zum Hintergrund: Weil Müller & Sohn Edelstahlbedienbühnen und Maschinenunterkonstruktionen vor allem für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie fertigt, ist das Unternehmen mit den anspruchsvollen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften bei der Lebensmittelherstellung oder den Anforderungen der chemischen und pharmazeutischen Industrie bestens vertraut. Demzufolge sah die Strategie vor, dieses Know-how bei der Entwicklung eigener HyGate Schleusengeländer zu nutzen.

Das Vorhaben ging voll auf. Ende Oktober 2019 fiel die abschließende Entscheidung, eigene Schleusengeländer zu bauen – eine Herausforderung für die hauseigenen Konstrukteure. Schließlich sollten die HyGates schnellstmöglich verfügbar sein. Äußerst konzentriert und mit höchster Präzision arbeiteten die Konstrukteure rund um Rene Augel und Siegfried Trost an der Entwicklung eines Schleusengeländers – Made by Müller & Sohn. Mit Erfolg: Schon im Dezember 2019 stand der erste Prototyp in der Produktionshalle. Fertig montiert und einsatzbereit. Eine echte Erfolgsgeschichte, zu der die Kollegen aus dem Vertrieb weitere Kapitel hinzufügten: Insgesamt zwölf Schleusengeländer konnten die Kollegen von Sebastian Zimmer inzwischen verkaufen. Standardmäßig wird das HyGate in nicht rostendem Edelstahl der Werkstoffnummer 1.4301 (V2A) gefertigt. Für den Einsatz in der Lebensmittelbranche oder im Pharmabereich sind die Schleusengeländer dicht verschweißt. Das Design kommt nicht zuletzt aufgrund der Hygieneanforderungen mit nur wenigen Verschraubungspunkten aus. Optional bietet Müller & Sohn seinen Kunden auch HyGates in gestrahlter oder geschliffenen Ausführungen nach dem jeweils geforderten Ra-Wert sowie aus höherwertigen Edelstählen an. Auf Wunsch fertigen die Experten aus Kall Schleusengeländer auch aus Stahl S235 und beschichten diese mit beliebigen Farben. Auch verzinkte Ausführungen sind möglich.